Stefan Berger auf Facebook abbonieren
Stefan Berger auf Twitter folgen
Stefan Berger auf Instagram folgen

Themenblog

Themenblog durchsuchen

25. September 2020

Die Herrschaft des Kinderzimmers: Beobachtungen im NRW-Kommunalwahlkampf

Bei den NRW-Kommunalwahlen 2020 gelang den Grünen ein großer Sprung: In der Altersgruppe 16 bis 24 Jahre erreichten die Grünen 34 Prozent der Stimmen. Bei den 35- bis 59-Jährigen waren es 22 Prozent. Dass die Grünen die urbane Jugend umgarnen, ist klar. Warum wählt die ältere Generation plötzlich grüner?

weiterlesen
23. September 2020

Statement: EU-Kommissionsvorschlag virtuelle Währungen

Die Europäische Kommission wird heute über einen Vorschlag zur Regulierung von virtuellen Währungen („Markets in Crypto Assets“) entscheiden und diesen am morgigen Donnerstag (24.09.2020) vorstellen. Statements von Markus Ferber MdEP und Stefan Berger MdEP.

weiterlesen

Diskussion mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Mit dem GDV – Die Deutschen Versicherer e.V. habe ich heute über die Versicherungswirtschaft und deren Herausforderungen im Hinblick auf digitale Finanzindustrie, einen freien Datenverkehr und die europäische Datenökonomie diskutiert.

weiterlesen
11. August 2020

Austausch mit Jan-Philipp Büchler, Bürgermeisterkandidat in Neuss

Jan-Philipp Büchler habe ich neben seinen Themen auch über seine Motivation, seine Visionen für die Stadt Neuss und den Wahlkampf vor Ort gesprochen. 

weiterlesen
22. Juli 2020

Ergebnis der Ratsverhandlungen: Viel Geld für wenig Zukunft

Es ist gut, dass der Europäische Rat sich gestern auf ein Konjunkturprogramm gegen die Corona-Folgen geeinigt hat. Europa hat gezeigt, dass es in einer besonderen Situation bereit ist, neue Wege zu gehen. Was fehlt, ist aber der Weg nach vorne – in Richtung Zukunft. Kürzungen sind dort geplant, wo sie Europa am meisten schmerzen: bei […]

weiterlesen
17. Juni 2020

Verkaufsmoratorium: Aufbruch der europäischen Wettbewerbspolitik

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird die Wirtschaft in der Eurozone stärker schrumpfen als in jedem anderen großen Wirtschaftsraum. Aus dieser Schwäche könnte China nun Profit schlagen: Frisch aus der Staats-Reha, gehen chinesische Unternehmen auf Einkaufstour in Europa. Nun gilt es, die europäische Wettbewerbspolitik coronatauglich zu machen und Pekings Plänen mit einem vorübergehenden Übernahmestop entgegenzuwirken.

weiterlesen
25. Mai 2020

Kein „Made in Germany, directed by China“

Das Corona-Virus stellt die deutsche Wirtschaft vor eine enorme Belastungsprobe. Es gilt zu verhindern, dass krisengeschwächte Unternehmen von chinesischen Investoren im Sonderangebot übernommen werden.    

weiterlesen
30. April 2020

Automobilindustrie in der Krise: NRW braucht einen europäischen Airbag

Der Corona-Schock hat die Automobilindustrie gebeutelt. Durch den Stillstand bei Absatz und Produktion verlieren Automobilkonzerne bis zu zwei Milliarden Euro – wöchentlich. Autohändlern entgingen bisher rund 80 Prozent ihrer Aufträge im Neuwagenhandel. Prognosen zufolge würden in diesem Jahr etwa 900.000 weniger PKW als 2019 hergestellt. Die Pandemie droht, eine ganze Branche an die Wand zu […]

weiterlesen
29. April 2020

Online-Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Währung

Online-Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Währung. Mit dabei ist EU-Wirtschaftskommissar Valdis Dombrovskis. In den letzten Wochen hat Europa intensiv über die richtigen Maßnahmen im Kampf gegen die Wiertschaftsfolgen von Corona gerungen. Unsere Absage an Corona-Bonds ist ein Erfolg für Europa. 👉 Als Reaktion auf die Krise wurden die Regeln des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspaktes […]

weiterlesen

Appell an den Europäischen Rat: Corona-Bonds sind nicht der richtige Weg

Europäische Solidarität im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie lässt sich in Zahlen messen. Rund 3,4 Billionen Euro haben die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten bereits gegen die Krise mobilisiert. Mindestens noch einmal 1000 Milliarden Euro sollen folgen. Corona-Bonds sind jedoch nicht der richtige Weg.

weiterlesen
24. April 2020

Strittige Twitter-Debatte („Beef“) mit Semsrott

Liebe Freunde, heute geht’s um Nico Semsrott und seine Internetfamilie. Seit einem Jahr sind wir Kollegen im Europäischen Parlament. Vorher hat mein neuer Wegbegleiter eine Schülerzeitung herausgegeben, ein sechswöchiges Studium absolviert, als Poetry Slammer eine depressive Kunstfigur gespielt (so wirkt er bei seinen Auftritten in Brüssel immer noch) und war Stammgast in der Heute Show. […]

weiterlesen
20. April 2020

Covid-19: Ich will nicht zurück zur Normalität

Ein jeder leistet seinen Beitrag, damit Ausgangssperren und Kontaktverbote überwunden werden und der „normale“ Alltag zurückkehrt. Aber ist es überhaupt klug, nach einer Rückkehr zur Ausgangssituation zu streben? Die Gesellschaft ist im Stillstand – aber sie entwickelt sich weiter. Wir sind in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt und durchlaufen doch eine Erfahrungsreise. In der Krise lernen wir […]

weiterlesen
21. März 2020

Gastbeitrag Rheinische Post: „Wir brauchen freiwillige Datenspenden“ (März 2020)

Mit dem Ausbruch des Coronavirus Sars-CoV-2 erfuhr das öffentliche Leben Einschränkungen, wie es sie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Soziale Isolierung ist jedoch schon aufgrund ihrer psychologischen und wirtschaftlichen Begleiterscheinungen keine Lösung auf Dauer. Politik und Gesellschaft müssen sich wieder an den Normalzustand herantasten. Menschen können nicht ewig zu Hause bleiben. Einen […]

weiterlesen
10. Februar 2020

Abschaffung der Ein Cent- und Zwei Cent-Münzen

In ihrem am 29. Januar 2020 vorgestellten Arbeitsprogramm der kommenden Jahre schreibt die Europäische Kommission die „Evaluation der Nutzung von Ein- und Zwei-Cent-Münzen“ fest. Der Vorstoß ist nicht unumstritten. Zwar wurde im Jahr 2018 im stationären Einzelhandel erstmals mehr Geld per Giro- und Kreditkarte ausgegeben, als in bar, jedoch hat gerade Bargeld – vom Cent […]

weiterlesen

Corporate Social Responsibility: Win-Win-Strategie für Unternehmen und Umwelt

CSR ist sicherlich kein neues Phänomen, denn schon immer haben Unternehmen freiwillig soziale Aufgaben erfüllt und werden dies auch in Zukunft weiterhin tun. Gerade in Zeiten des weltweiten Rückgangs von Ressourcen und der unabsehbaren Folgen des Klimawandels spielt die freiwillige Selbstverpflichtung zu mehr Nachhaltigkeit seitens der Wirtschaft jedoch eine immer entscheidendere Rolle.

weiterlesen

Zuckerberg darf nicht zur Zentralbank werden

Zukunftsgewandter Umgang mit Libra Im kommenden Jahr wird Facebook seinen digitalen Stable Coin „Libra“ auf den Markt bringen. Schon jetzt sind europäische Finanzinstitute und -dienstleister in Alarmbereitschaft, denn Verbraucher könnten zunehmend auf Zuckerbergs kaum regulierte Währung ausweichen. Nun muss Europa vom kritischen Beobachter zum Player auf dem Finanzfeld werden. Für die Europäische Zentralbank gilt es, […]

weiterlesen
14. Januar 2020

Gastbeitrag Die Politische Meinung: Zuckerbergs Zentralbank? (Januar 2020)

In diesem Jahr wird Facebook seinen digitalen Stablecoin, die Kryptowährung „Libra“, auf den Markt bringen. Europäische Finanzinstitute und -dienstleister sind in Alarmbereitschaft, denn Verbraucher könnten zunehmend auf Zuckerbergs kaum regulierbare Währung ausweichen. Nun muss Europa vom kritischen Beobachter zum Player auf dem Finanzmarkt werden, und für die Europäische Zentralbank gilt es, ihre geldpolitische Hoheit zu […]

weiterlesen
20. Dezember 2019

Gastbeitrag FAZ: Zuckerberg darf nicht zur Zentralbank werden (Dezember 2019)

weiterlesen
2020 Stefan Berger | Impressum | Datenschutz